« almost all about art as we love it (we-make-money-not...) | Hauptseite | flickeur (Klingemann) »

06.01.07

der pixelstorm-award ruft

pisto07_ksw.gifPreise für den kreativen Umgang mit der kleinsten Einheit digitaler Bildkomposition gibt es so einige auf dem internationalen Parkett.
Bislang hat derlei eher ausserhalb des Radars dieses Logs gelegen.
Anders verhält sich das mit der Ausschreibung eines besonders sympathischen, obendrein aus der Heimat stammenden Awards, der das Medium dieser Tage erreicht hat und - auch aus Termingründen - umgehend weitergegeben werden will.

Besagter Ruf kommt vom Pixelstorm-Award, der in diesem Jahr übrigens schon zum vierten Mal vergeben wird.

pisto07_g1k.gifWas das ganze aus HOME MADE-Perspektive interessant macht? Na, ganz einfach: Dass das Mitmachen ziemlich einfach ist. Und sozusagen ganz im Vordergrund steht - während das wie nur in groben Zügen, natürlich sinnvoll auf die Sache zugeschnitten, vorgeschrieben wird.

Das Konzept sieht nämlich lediglich vor, dass die Beiträge zum aktuell ausgeschriebenen Thema passen bzw. entstehen sollen und man sie auf einer Webseite - genauer gesagt, der Heimseite des Pixelstorm-Awards anschauen können muss:

pisto07_g2.gif

"Während dreier Wochen ist die Plattform http://www.pixelstorm-award.ch jeweils geöffnet: in dieser Zeit können die Teilnehmer ihre Beiträge hochladen. Nach einem kurzen redaktionellen Check werden Sie von den Organisatoren freigegeben und sind online sichtbar.
Der Zwischenstand des Wettbewerbs ist immer einsehbar und spornt damit weitere Interessenten zur Teilnahme an. Schon während der Ausschreibung beginnt die Pixel-Community, die Beiträge zu kommentieren und zu bewerten, und wählt so ihren eigenen Publikumspreis.
Der Hauptpreis wird hingegen nach dem Ende der Eingabefrist von einer international zusammengesetzen Jury bestimmt. Kurze Zeit später findet die Preisverleihung statt, die mit mehreren Webcams und einem Live-Chat online übertragen wird."

pisto07_g6k.gifAlso denkbar netzgerecht das Ganze.
Wer in diesem Jahr dabei sein will, sollte sich also die Details des Verfahrens in der Ausschreibung 2007 zu Gemüte führen.
Und dann schleunigst loslegen - weil nämlich die Eröffnung des Einreichungsverfahrens schon am kommenden Montag (08.01.07) beginnt.

Seine Meisterwerke hochlanden kann man dann zwar noch gute drei Wochen lang (bis 30.01.07). Aber es sei doch verraten, dass es auch einen Preis für die erste Einreichung gibt.
Also doch lieber bis Montag noch die eine oder andere Nachtschicht einlegen? Passen würde es - schliesslich ist das genau das Thema, zu dem der diesjährige Wettbewerb läuft.

pisto07_g5k.gifWer dagegen noch zögert, ob's Mitmachen lohnt: Sollte einfach mal einen Blick auf die Archive der vergangenen Jahre werfen, wo es nämlich nicht nur die Siegerbeiträge (wie zB 2005 zum schönen Thema "Lowtech") zu sehen gibt. Vielmehr kann man hier ein bisschen in den Chatlogs der Award-Zeremonien stöbern (etwa der von 2005) und sich in Ruhe anschauen, wer ausser bzw. zusammen mit dem Pixelstorm-Award-Erfinder Andres Wanner noch so hinter der Sache steht.

Wie einleitend schon geschrieben: Schaut wirklich alles sehr sympathisch aus. Da geraten selbst gestalterisch völlig unterbelichtete Medien wie miss.gunst ins Grübeln, ob es nicht - infach für den Spass an der Freude - wirklich mal eine kleine Extra-Nachtschicht sein darf in der nächsten Zeit...

[Bildchen: Sind - in dieser Reihenfolge - aus dem Pixelstürmer-Trailer gefischt.]

Von miss.gunst am 06.01.2007 | Anker zu diesem Artikel | Kommentare (0)

Kommentare

Kommentieren:

Thanks for signing in, . Now you can comment. (sign out)

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)


Daten merken?