« videoex 07 | Hauptseite | strickliesel(n) für hacker »

24.05.07

tweakfest 07

tw07_ksw.gifIst das ein Luxus: Wie weiland von Disco zu Disco, gehts in Zürich dieser Tage von Festival zu Festival - und man kann lässig den Bus oder die Tram nehmen, um vom einen zum anderen zu gelangen.
Und wieder zurück, denn das videoex läuft noch bis Sonntag; so wie das Tweakfest, das heute beginnt.

Gewidmet ist es in diesem Jahr dem Thema "Metaverse(s)", worunter man derzeit ja vor allem allerlei muntere Geschäftsideen fasst. Und dabei gern die etwas kritischeren Aspekte, für die Neil Stephenson seinerzeit in Snowcrash schon ziemlich sprechende Bilder fand, ein bissel beiseite schiebt - obwohl sie ja gerade in den etwas schnöden ökonomischen Realwerdungen entsprechender Phantasien um so deutlicher sichtbar werden.

tw07_g2.gifDem entsprechend bietet auch das Tweakfest-Programm eine muntere Mischung aus ersteren und letzteren Annäherungen (für jene sind, wie man sich fast denken kann, vor allem die KünstlerInnen zuständig), wobei es neben der Konferenz und diversen Solo-Präsentationen heuer auch eine Ausstellung hat. Von Künstlerseite mit dabei unter anderem etoy mit ihrer mission eternity, Marc Lee mit seinem Newsjockey-Projekt und SIS.TM mit seinen flickering subjects.

Spezielle Empfehlung für den heutigen Eröffnungstag? Wäre bzw. ist seitens des Mediums ganz klar: Teil eins der 6. Last Late Night Multimediashow, moderiert von Mario Purkathofer (Wildprovider bzw. dock 18).

tw07_g3.gifWeder Late Night (vielmehr ab 19.00 Uhr) noch zum letzten Mal (allein im Rahmen des Tweakfests gibt es noch einen zweiten Teil am Samstag Abend um 20:30 Uhr). Aber ganz sicher kurzweilig und spannend, was allein schon die Gästeliste garantiert, auf der unter anderem Marc Lee, Beat Matzenauer als Vertreter des DIY-Kulturministeriums (s.a. den Eintrag vom 15.09.05 - und, holla, es wird wohl bald mal Zeit für einen nächsten, denn demnächst wird wieder gewählt!), SIS.TM, Roman Bleichenbacher von Codecheck (siehe auch den Eintrag vom 15.02.07), Tian Lutz und Anna Kanai vom Publiclab undundund stehen.

Ist vorweg vielleicht nicht ganz so basisdemokratisch-interaktiv angelegt wie die jüngst vorgestellte Amsterdamer Cool Media Hot Talk Show - aber wer weiss, was sich in diesem Rahmen miteinander entwickeln lässt. Die spannenderen Metaversen sind jedenfalls diejenigen, die das sein bzw. werden können, was alle Beteiligten miteinander aus ihnen machen...

[Bildchen: Schaut schwer nach der nächsten Netztrend-Bubble aus - ist aber nicht so apodiktisch gemeint, sondern mangels Alternativangebot aus dem noch nicht wirklich existierenden Pressebildbereich einfach die Tweakfest-Seitenimpression.]

Von miss.gunst am 24.05.2007 | Anker zu diesem Artikel | Kommentare (0)

Kommentare

Kommentieren:

Thanks for signing in, . Now you can comment. (sign out)

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)


Daten merken?