« Weihnachtsbasteln | Hauptseite | Schöner Sternchen Stechen (PRICKBOT) »

27.12.09

DIY Sternenhimmel

smsh-ksw.gifSternenzeit ist natürlich das ganze Jahr, nicht nur rund um Weihnachten und - weil weiland ja nach den Sternen gewandert wurde - in dessen weiteren Umfeld bis Dreikönig.
Und überhaupt gibt es den schönsten Sternenhimmel natürlich draussen vor der Tür.

Allerdings bekommen Menschen, die in grösseren Städten und deren Umfeld wohnen, mittlerweile nurmehr die leuchtstärksten Himmelskörper zu sehen sowie jenen, welcher dankenswerter Weise von einer engagierten Kollegin recht intensiv beleuchtet wird.

Das wiederum bringt sternenliebende ZeitgenossInnen in die Bredouille. Den Mond Anheulen geht ok - aber Sterne besingen? Klarer Fall, da muss ein eigener Sternenhimmel her. Kaufen wäre allerdings ausgesprochen schnöde, wenn es um so etwas poetisches geht. Viel schöner ist ein selbst gebastelter Sternenhimmel. Und das geht - wie der eine oder die andere vielleicht noch aus der Kindergartenbastelstunde* erinnern wird - so:

Man nehme eine einseitig schwarz beschichtete Pappe (wie guten Fotokarton) oder bemale eine weisse Pappe einseitig mit schwarzer Deckkfarbe oder beklebe sie entsprechend...

smsh-g0.gif

... zücke sodann einen handelsüblichen Nagel wie diesen (Achtung, wirkt stark vergrössert - zu dick darf er nicht sein und überhaupt legt man sich am besten gleich mehrere Nägel unterschiedlicher Stärke oder Nagel und Nadel zurecht) ...
smsh-ngl.gif

... gehe sodann mit zarten Stichen bzw. Bohrbewegungen zu Werk ...
smsh-g1.gif

... und schon beginnt, Gestirn um Gestirn ...
smsh-g2.gif

... ein zünftiger Sternenhimmel zu erstrahlen (siehe unten).

Menschen mit Neigung zur wissenschaftlichen Genauigkeit werden sich eine Sternenkarte zum Vorbild nehmen wollen. Und ProfibastlerInnen vielleicht gleich Blech bohren und das Ganze von hinten beleuchten. Die einfache Variante macht aber eben auch schon Freude, zudem lässt sie sich als Grusskärtlein verschicken, wenn man die Pappe zuvor auf ein geeignetes Mass geschnitten hat. Es muss ja nicht immer per aspera ad astra gehen, oder?

smsh-g3.gif

*[A propos Kindergartenbastelei. Natürlich ist dies der Ort, an dem man nicht wenige wertvolle Techniken lernt, die sich später, direkt oder leicht transformiert, höchst nützlich neuerlich zur Anwendung bringen lassen. Und im Schulbasteln gab's auch noch die avancierte Variation des Lämpchens aus mit Milchdosenlocher gebohrter Konservendose und Teelicht drin (Achtung nicht erst beim Platzieren des Teelichts ob des spitzigen Innenlebens und der scharfen Ränder: Vor allem muss man die Ravioli vorher ihrer Bestimmung zuführen und das Etikett im Wasserbad entfernen, sonst schaut's nicht ganz so traulich aus).Und dann gibt's noch weitere schöne Variationen - von denen wir mindestens einer unbedingt noch einen eigenen Eintrag widmen wollen.
smsh-g4.gif

Gleichwohl müssen wir beim Sternenhimmelbasteln immer auch an das allerallerschönste Kinderbuch denken, das (und wir hatten wirklich viele) uns zu Zeiten des Aufwuchses je unter die Nase gekommen ist: Opa Huckes Mitmachkabinett von Friedrich K. Waechter - einem der grossartigsten Zeichner und Karikaturisten und eben Kinderbuchmacher, den die Welt je gesehen hat. Darin gibt es nämlich auch eine Seite, die zum Sternenhimmelbasteln einlädt. Genau genommen besteht das gesamte Buch aus wunderbaren, einfallsreich umgesetzten Einladungen, sich die Welt durch Selbermachen anzueignen. Anlässlich dieses Log.Buch-Eintrags haben wir mal nachgesehen und bestürzt feststellen müssen: Der Verlag scheint es gar nicht mehr im Programm zu haben, es ist allenfalls gebraucht zu erstehen (was aus nahe liegenden Gründen gewisse Einschränkungen für den/die ZweitbesitzerIn mit sich bringen kann - wenn es sich nicht um einen unberührten Archivalienfund handelt). Lieber Beltz-Kinderbuchverlag: Das darf eigentlich nicht sein! Habe Gnade mit der Menschheit! Kinderbücher sind prägsam, ergo eine Zukunftsinvestion - und dieses für die Hand-, Hirn- und Herzensbildung gleichermassen förderlich! Kurzum: Das wäre mal ein Beitrag zur Bildungsoffensive, der wirklich Früchte trägt!]

Von miss.gunst am 27.12.2009 | Anker zu diesem Artikel | Kommentare (0)

Kommentare

Kommentieren:

Thanks for signing in, . Now you can comment. (sign out)

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)


Daten merken?