« Aufmerksamkeitsungeziefer | Hauptseite | Bürstenbots im Tüftlerlab »

10.10.11

Lautsprecher

lspdu-ksw.gifZwar geben wir an dieser Stelle gerne Webradio-Tipps. Aber warum sollte man nicht auch ein wenig an dem hängen, was Radio als Medium ursprünglich mal ausgemacht hat: Synchrones Hören, gemeinsames Lauschen in Raum und Zeit.

Mag wohl sein, dass das mähliche Schwinden dieser Audiosphäre einer der Gründe dafür ist, dass eigentlich in die Vor- und Frühgeschichte des Mediums gehörende Formate wie Radiokonzerte und Radioinstallationen in den letzten Jahren wieder häufiger begegnen.

Das Museum am Ostwall in Dortmund hat in diesem Herbst mit einer Reihe begonnen, die tatsächlich so etwas wie einen inversen Webradio-Tipp wert ist: Im Lautsprecher MO Klangkunstprogramm werden im monatlichen Wechsel Werke zu Gehör gebracht, die zuvor im WDR studio akustische kunst ihre radiophone Uraufführung hatten (eben jener Sendung also, die auch immer wieder in den Webradio-Tipps begegnet).

lspdu-g.gif

Im Lautsprecher-Raum des Museums im Dortmunder U kann man sie dann - einsam oder gemeinsam mit anderen und mit schöner Aussicht auf die Stadt - über Kopfhörer geniessen. Dazu gibts als Extra dann noch das Klangkunst-Konzertprogramm "Lautsprecher Live".

Nach der Premiere im September mit Christina Kubischs "flying magnetic" ist es nun im Oktober Pierre Henry, dessen ursprünglich 1996 im open studio gesendete "Antagonismen".
Feine Sache das.

Noch schöner wäre allerdings: Wenn vom U aus wirklich Klangkunst gesendet würde. Empfangbar drinnen über Lautsprecher, draussen in einem bestimmten Radius über Auto- und anderes Radio.
Nunja. Aber was (noch) nicht ist, werden wir vielleicht irgendwann ja noch hören...


Von miss.gunst am 10.10.2011 | Anker zu diesem Artikel | Kommentare (0)

Kommentare

Kommentieren:

Thanks for signing in, . Now you can comment. (sign out)

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)


Daten merken?