« Solarmusikkonzert | Hauptseite | Glitch Art »

28.08.05

Licht- und Klangfassade

Nein, hier soll weder ein Wettbewerb um Ankündigungen der Kategorie "kurz vor knapp" noch ein Veranstaltungskalender für Berlin eröffnet werden.
Aber da nun mal schon der erste Eintrag des heutigen Tages in eben diese Richtung wies, passt dieser doch einfach noch allzu gut dazu:
In genau einer Minute beginnt vor der Berliner Augustrasse 22 die Finissage eines Projekts der in diesem LogBuch bereits im Zusammenhang mit dem Garden Of Codes vorgestellten Klangkünstlerin Natalie Bosko: light_&_sound.

Weil es jetzt schnell gehen soll, sei als Appetithappen ein Zipfel aus der Projektbeschreibung auf Boskos Heimseite zitiert:

The media-art project light_&_sound is a transfering between light and sound waves, transformation of one element into another and back. The main idea of the project is to create an informations loop. That suppose to be kind of research on the fields of art and science. The nature of light and sound is the same – that are only waves.

All visible is light – unvisible is darkness. But that doesn’t exist. All audible is sound – unaudible is silence. But that doesn’t exist.

That means, there is nothing except light and sound – shadow and silence don’t break but build light and sound together. It would be no light without the shadow and no sound without the silence, like it wouldn’t be happiness without sorrow.

In this sense NO is not negative, but only the part of YES

of TO BE

Und ansonsten darf das Medium ebenso flink wie faul auf die sowieso immer wieder wunderbaren Seiten von we make money not art verweisen, die in diesem Fall eine beschämende Woche (recht-)zeitiger waren mit der Vorstellung dieses Projekts.

Weil sich aber die Wenigsten derer, die jetzt erst von der light_&_sound-Fassade in der Auguststrasse erfahren, noch vor dem Fini der Finissage an den Ort des Geschehens begeben können werden (nein, auch das Medium von HOME MADE nicht - Berlin ist heute abend leider weit), wird an dieser Stelle versprochen: Ausführlicheres zum Verhältnis von Licht- und Klangwellen ein andermal. Auf diesem Sektor gibt es schliesslich so Einiges, das früher oder später in den Radar dieses LogBuchs geraten oder sogar in den Zettelkasten finden dürfte.

Für heute bzw. die Daheimgebliebenen bleibt im Übrigen immerhin noch die Möglichkeit, weiter in Boskos Projektdokumentationen zu stöbern (leider wieder mal in ein fieses Frame-System eingebunden, so dass sich keine direkten Anker werfen lassen) und gegebenfalls auch das Filmchen zur Fassade in der Auguststrasse anzuschauen (was wiederum, auch etwas abschreckend, als .exe angeboten wird).

Von miss.gunst am 28.08.2005 | Anker zu diesem Artikel | Kommentare (0)

Kommentare

Kommentieren:

Thanks for signing in, . Now you can comment. (sign out)

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)


Daten merken?