« Schlangenritual | Hauptseite | Kunstradio (WRT) »

16.08.05

Vom Gebrauch von Geräuschen

In welchem klassischen Quellentext der jüngeren Musikgeschichte wird dem Geräusch von Regen eine prominente Position zugewiesen?

Daraus könnte man durchaus eine Quizfrage machen.
Da wir hier aber keine Fernseh- oder Radioshow sind (nun, zugegeben: nicht zuletzt, weil uns attraktive Preise fehlen, mit denen wir potentielle KandidatInnen erst locken und bei erfolgreicher Beantwortung der Frage dann auch bedenken könnten), sondern ein schlichtes Logbuch, bleibt es für heute bei einem Zettelkasteneintrag.

Wäre wohl auch zu einfach gewesen, um als echte Zitterpartie für ein Quiz durchzugehen:
Natürlich handelt es sich um jene berühmten Zeilen, die John Cage zu seinem Credo: The Future of Music (hier im MedienKunstNetz ) machte.

"Wherever we are, what we hear is mostly noise. When we ignore it, it disturbs us. When we listen to it, we find it fascinating. The sound of a truck at 50 m.p.h. Static between the stations. Rain."

Formuliert hat er das Ganze erstmals 1937 in einem Vortrag, bis zur Publikation auf Papiergingen gingen dann jedoch noch einige Jahre ins Land, bis es 1958 in einer Konzertbroschüre und dann 1961 in dem Buch "Silence" erschien.

Aus HOME MADE-Perspektive sei aus dieser nach Athen getragenen Eule noch Folgendes bemerkt:

Erstens kondensiert sich in den in Grossbuchstaben wiedergegebenen Zeilen "I BELIEVE THAT THE USE OF NOISE ... TO MAKE MUSIC ... WILL CONTINUE AND INCREASE UNTIL WE REACH A MUSIC PRODUCED THROUGH THE AID OF ELECTRICAL INSTRUMENTS ... WHICH WILL MAKE AVAILABLE FOR MUSICAL PURPOSES ANY AND ALL SOUNDS THAT CAN BE HEARD. PHOTOELECTRIC, FILM, AND MECHANICAL MEDIUMS FOR THE SYNTHETIC PRODUCTION OF MUSIC ... WILL BE EXPLORED. WHEREAS, IN THE PAST, THE POINT OF DISAGREEMENT HAS BEEN BETWEEN DISSONANCE AND CONSONANCE, IT WILL BE, IN THE IMMEDIATE FUTURE, BETWEEN NOISE AND SO-CALLED MUSICAL SOUNDS. (usw)
natürlich das Credo selbst, das unschwer erkennbar seinem auf die Zukunft bezogenen Titel alle Ehre macht (s. die nachgerade prophetischen Zeilen zur Elektrifizierung der Musik, wobei das Prophetische sicher relativ zu sehen bzw. zu lesen ist: Nämlich nicht nur im unmittelbaren Anschluss an Luigi Russolo, seine Geräuschkunst und seine Geräuschmaschinen, sondern auch an die frühe Radiokunst, der in diesem Logbuch früher oder später ebenfalls noch Zettelkasten-Einträge zu widmen sein werden. Wenn diese Zeilen bereits in der Version von 1937 enthalten waren. 1958 nämlich beschreiben sie beinahe schon so etwas wie den Stand der Dinge).

Zweitens küren die Zeilen das Credo zu einer Vorform der Mesostichen, also jener Bildgedichte, die Cage im Zuge eines der Wortmagie nahe stehenden Kompositionsverfahrens produzierte: Semantik wird wortbildlich rhythmisiert. Und diese Neigung zur Rhythmisierung scheint tatsächlich (ohne hier jetzt so etwas wie eine Künstlerpathologie installieren zu wollen) mit dem verknüpfbar zu sein, was die Heidelberger Neurologen über Hirnhälftenpräferenzen herausgefunden haben. Im Gespräch mit Alan Gillmor (1976, in: Contact, Nr. 14) hat Cage tatsächlich auch bekundet, dass er sich eigentlich wenig für Tonhöhen interessierte. Wohingegen sein Interesse an Struktur und Rhythmisierung ziemlich offenkundig ist.

Drittens sei an dieser Stelle schon einmal verraten, dass das Credo (von seiner Würdigung des Regens und mithin seiner Nähe zur Wassermusik einmal abgesehen, denen sich die tagesaktuelle Zitation verdankt) wunderbar geeignet ist, nicht nur die Eintragsdichte zum Thema Geräusche (siehe den Externen Index) zu mehren, sondern natürlich auch den entsprechenden Strang weiterzuführen.

Wie genau? Das könnte, hätten wir hier eine kleine Quizmaschine (die wir aber - noch - nicht haben) die nächste Preisfrage sein...

Von miss.gunst am 16.08.2005 | Anker zu diesem Artikel | Kommentare (0)

Kommentare

Kommentieren:

Thanks for signing in, . Now you can comment. (sign out)

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)


Daten merken?