« elektronisches gedicht | Hauptseite | relax! (Mein Roboterfreund) »

29.01.06

Kulturfernsehen (VTVT)

ctv_k.gifAls Alternative - oder vielleicht besser: Ergänzung zur sonntäglichen Feuilletonlektüre gibt es heute mal wieder einen Tipp für quadratische Augen. Sozusagen in lockerem Anschluss an das letzte bzw. je nach Zählung Anfang der Woche emfohlene DVBlog wiederum ein Videomagazin.
Diesmal jedoch eines mit eigens zusammengestelltem und wechselndem Programm.

Nämlich: culturetv.tv.

What happens when you take the medium of traditional Television Broadcasting and combine it with the much less traditional medium of the Internet? Well, you'll probably end up with a television set for the new millennium, you'll definitely end up with something new and edgy, and you're going to end up here at CultureTV!

ctv_g.gifSo weit das durchaus vollmundige Versprechen - aber es wird durchaus gehalten. Jede Woche findet sich auf der Frontseite eine Speisekarte, deren Bandbreite inhaltlich von Clips zu Ausstellungen über ambitionierte Cartoons bis zu Künstlervideos reicht.
Mit Qualität wird dabei nicht gekleckert; aktuell sind etwa auch Allstars wie Gilbert & George (in Form einer Kamerafahrt durch eine laufende Schau bei White Cube) und Isaac Julien (mit seiner Vilmarbeit Encore II) dabei.

Was nicht weiter wundert, da hinter culturetv.tv ein Profi wie Marjan van Mourik von der Target Foundation steht.

Speziell für die Kategorie Nachbarn hat sich der ambitionierte Kultursender aber natürlich nicht primär um seines ansehnlichen Programmes willen qualifiziert, sondern weil er die Möglichkeit bietet, selbst Beiträge einzureichen. Wie das technisch funktioniert - zugegeben: nicht direkt über ein Blog-Interface, sondern ganz klassisch via FTP - steht im Menüpunkt "Video" nachzulesen.
Ob es dann jeder eingereichte Clip auf die Playlist schafft, sei allerdings mal dahin gestellt.

Aber mit dem, was bislang bei culturetv.tv geboten wird, ist die Latte eben auch nicht gerade niedrig angelegt - und entsprechend hoch dürfte denn auch die Hemmschwelle sein, es einfach mit dem letzten Urlaubsvilmchen zu versuchen. Es sei denn natürlich, Isaac Julien hat es gedreht.

Von miss.gunst am 29.01.2006 | Anker zu diesem Artikel | Kommentare (0)

Kommentare

Kommentieren:

Thanks for signing in, . Now you can comment. (sign out)

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)


Daten merken?