« sonambiente blogging (Zúñiga) | Hauptseite | radio einszueins sendet (WRT) »

10.06.06

Klangbasteln auf Klostergrund

hm_rm_ksw.gifWo gerade erst vorgestern so nebenbei auf die neue Reihe mit HOME MADE-Workshops verwiesen wurde:
Die Anmeldung zu den Veranstaltungen läuft bereits - und insbesondere, wer beim Klangbasteln in Romainmôtier mit dabei sein will, sollte sich sputen.

Schliesslich sind es nur noch knapp fünf Wochen, bis dieser Workshop als erster der diesjährigen HOME MADE-Workshops beginnt.

Als KlangbastelexpertInnen mit dabei sind diesmal Iris Rennert (Musikerin und Sounddesignerin Biel), Christoph Grab (Musiker und Kamikaze-Löter Zürich, dessen Neigung zum Jazzen beim Umbau von schnödem Spielzeug in phantastische Klangerzeugungsmaschinchen doch stark in den Hintergrund tritt) und Uwe Schüler (Ingenieur und Bastler, Tübingen).

Auf der Basis der eigenen Erfahrungen, die das Medium im vergangenen Mai vor Ort im Rahmen des ersten HOME MADE-Labors sammeln konnte, sei an dieser Stelle bemerkt:
Nicht nur die Menschen, sondern auch schon allein der Aufenthalt an sich im idyllischen Jura lassen sich allerallerwärmstens empfehlen.

hm_rmg.gifAn die ursprüngliche Zweckbestimmung des ehemaligen Pilgerhaus L'Arc erinnert nämlich gerade mal noch die bukolische Lage neben der Klosterkirche (inklusive Garten, kleinem Mühlbach und mittelalter geplastertem Höfchen); drinnen ist es ziemlich luxuriös und obendrein auch ziemlich originell renoviert - und lässt es auch an einschlägigen Ausstattungselementen für Nerds nicht fehlen (u.a. WLAN mit perfekt flutschender Verbindung und das for free, allzu abgeschieden muss man sich also nicht gerade fühlen).

Dass rundum entsprechendes Gelände zum Lustwandeln satt zur Verfügung steht, ist sicher nicht eigens der Erwähnung wert. Vielleicht aber angesichts der erwartbar sommerlichen Witterung zu ergänzen: Gebastelt werden kann wahlweise draussen im Garten oder, falls nötig, auch zurückgezogen in den Kühlung versprechenden Innenräumen. Und wenn man des Ortes mal fliehen will, bietet sich für einen Sprung ins erfrischende Nass ein kleiner Badeausflug zum nächsten Bergsee an (ebenfalls bereits im vergangenen Mai - ! - am eigenen Leib erprobt und für gut befunden).

Kurzum: Auch wenn man eigentlich zum fleissigen Klangbasteln kommt, sind Urlaubseffekte nachgerade unvermeidlich - während sich umgekehrt die selbstgewählten Weltferne ganz nach belieben dosieren lässt.

Wen es nun langsam, aber sicher lockt:
Alles Wissenswerte zum Workshop in Romainmôtier - vom 17.07.06 bis 23.07.06 - auf den HOME MADE-Seiten; ebendort auch ein praktisches online-Formular.

[Bildchen: Stammen beide vom ersten HOME MADE-Labor; das farbige zeigt übrigens eine bekannte dorkbot swiss-Aktivistin in medias res...]

Von miss.gunst am 10.06.2006 | Anker zu diesem Artikel | Kommentare (0)

Kommentare

Kommentieren:

Thanks for signing in, . Now you can comment. (sign out)

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)


Daten merken?