« Singende Fischgräten (Maywa Denki) | Hauptseite | Radio Drive-In u.a. »

03.07.06

Radiogalerie (WRT)

rgal_ksw.gifWurde ja langsam auch mal wieder Zeit für einen Webradio-Tipp.
Um so schöner, wenn man dann veritable Radiokunst ankündigen kann.
Präsentiert wird selbige, sozusagen wie sich das gehört, in einer Radiogalerie.

Das gleichnamige Projekt - Radio Gallery - ist in London beheimatet und wird, wie man sich an diesem Punkt fast schon denken kann, von unserem lokalen Lieblingssender resonance fm ausgestrahlt.

Worum es im Grossen und Ganzen geht:

rgal_g.gif

"'Radio Gallery' is a series of 12 commissioned radio programmes that treat one hour of radio as exhibition space. The contributors are artists and curators most of whom have not worked with radio before and whose practices do not necessarily have a relationship to sound. Thus, free of any convention attached to radio-making, they have been invited to develop and expand their artistic or curatorial practice onto the radio format. Responses to the invitation range from exhibitions devoted to Electronic Voice Phenomenon, propaganda or audio time capsules, to meta-radio shows."

Soweit ein Auszug aus dem Konzept der von Anna Colin kuratierten Audio-Schau.

Bis Mitte September wird nun an jedem Montag abend (20:00 bis 21:00 Britischer Zeitrechnung; also bei uns eine Stunde später, 21:00 bis 22:00 Uhr) eine Stunde Kunst ausgestrahlt.

Heute ist erst einmal eine Gruppe von Graphik-DesignerInnen dran, die unter dem leicht obskuren Namen âbäke firmiert und scheinbar keine eigene Heimseite hat (verankern lässt sich immerhin Kitsuné, das Label, das sie mit betreiben).

Recht lecker klingt in jedem Fall auch, was sie vorhaben. Für "SEE THE SONG" (Sieh das Lied) wird ein mit samtweicher Stimme begnadeter DJ Plattenover bekannter Underground-Labels beschreiben - und zwar mit einer gehörigen sowie äusserst berechtigten Portion Melancholie ob dieses vom Aussterben bedrohten Formats im Hintergrund:

"Once a rather big (12 inch square) element, it [= das Cover] has shrunk today to a tiny jpg on iPods - a perhaps dysfunctional yet natural evolution of the imagery associated with music. Our show celebrates the visual in its ultimate status: sound. The radio show will be broadcasted in a London pub, providing material for a blind pub quizz. Please be there."

Tja, mit der physischen Anwesenheit vor Ort wird es wohl leider etwas schwierig werden - mindestens für das Medium. Aber dafür dürfen sich unsere telepathischen Fähigkeiten ja vom resonance fm-Webradio auf die Sprünge helfen lassen...

Von miss.gunst am 03.07.2006 | Anker zu diesem Artikel | Kommentare (0)

Kommentare

Kommentieren:

Thanks for signing in, . Now you can comment. (sign out)

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)


Daten merken?