« Ho-Made Instruments (mit WRT) | Hauptseite | Radiotheorie(n) »

12.08.06

Radiotag für BB (WRT)

bbtt_ksw.gifKleine Unterbrechung in der Reihe zur Instrumentenkunde für einen Webradiotipp.
Der gilt nicht etwa Brigitte Bardot, obwohl die französische Schauspielerin nicht nur in sehenswerten Filmen mitgespielt hat, sondern durchaus auch Hörenwertes produziert hat (nämlich zusammen mit Serge Gainsbourg, siehe u.a. den Eintrag vom 08.08.05).
Denn die Initialen "BB" lassen sich bekanntlich auch anders auflösen.

Nämlich in Bertolt Brecht, dessen 50. Todestag am 14.08. begangen wird.

Aus diesem Anlass hat das deutsche Kulturradio bereits für den heutigen Samstag (12.08.06) unter dem seltsam-schönen Titel "Ungeheuer oben" einen "Radiotag für Bert Brecht" angesetzt.

bbtt_g.gifDer ist gleich aus mehreren Gründen einen Webradio-Tipp wert.
Allem voran natürlich mit Blick auf die in diesem Log.Buch gepflogene und gepflegte Neigung zum Radio-Thema - insofern Bert Brecht bekannter Massen erstens lesenswerte Texte zur Radio-Theorie verfasst und sich zweitens als Pionier in Sachen experimenteller Hörspiel-Formate betätigt hat.
Zu diesem Schwerpunkt gibt es um 11:45 Uhr einen Beitrag von Jens Brüning mit dem Titel "Der Radiopionier. Brecht als Hörspielautor und Rundfunktheoretiker".

Auch sonst scheinen zwar - einem Dichter durchaus angemessen - die Wortbeiträge zu dominieren. Aber es stehen selbstverständlich auch in mehreren Beiträgen Musik und Hörspiel auf dem Programm.

Wie die titelgebende "Brecht-Gala: Ungeheuer oben" (ab 20:04 Uhr) ausfallen wird, darüber wagt das Medium nicht zu spekulieren. Einschalten bzw. den Anker zum Stream aktivieren sollte man dann aber spätestens um 22:04 Uhr, wenn in historischer Starbesetzung mit Helene Weigel, Ernst Busch und anderen die Hörspielfassung von Mutter Courage ausgestrahlt wird.

Desweiteren sollte hier natürlich noch die Brecht-Spezial-Seite verankert werden, die der verantwortliche Sender RBB ins Netz gestellt hat. Dort hat es dann u.a. den obligaten Abriss zur Biographie (mit Zeittafel), sowie Anker zu verschiedenen Wirkungs- und Gedenkstätten.

Und schliesslich, da wir gerade schon dabei sind, gleich noch für den morgigen Sonntag (13.08.06) ein weiterer Brecht-Webradio-Tipp:
hr2, also der Hessische Rundfunk, strahlt um 14:05 Uhr (und in Wiederholung dann nochmal um 22:00 Uhr) als Ursendung (!) Brechts "Lehrstück" in der Urfassung von 1929 aus. Was mindestens die Fangemeinde keinesfalls verpassen sollte!

P.S.
Eine schöne kommentierte Linksammlung für weiterführende Ausflüge ins Netz bietet übrigens auch die Brecht-Seite des Deutschen Bildungsservers.

[Bildchen: Zeigt die gemeinsame Grablege von Bertolt Brecht und Helene Weigel auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof in Berlin. Die Vorlage, eine Fotografie von Kiko2000 fand das Medium in der Wikipedia, dankenswerter Weise unter GNU Free Documentation License gestellt. Was bedeutet, das für diese Variation ebenfalls die GNU-Lizenz gilt.]

Von miss.gunst am 12.08.2006 | Anker zu diesem Artikel | Kommentare (0)

Kommentare

Kommentieren:

Thanks for signing in, . Now you can comment. (sign out)

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)


Daten merken?