« singende brücken (rose, WRT) | Hauptseite | früher, ganz ganz früher (hardmate) »

16.03.07

Radiovisionen

ravi_ksw2.gifWurde ja wirklich Zeit, den Radar wieder einmal Richtung Tesla Berlin zu schwenken.
Wobei da im Prinzip eigentlich noch Altlasten abgbaut werden müssten: Insofern nämlich, als beim Besuch der open ateliers während der transmediale so einiges Vorstellenswerte im Exkursionskulturbeutel gelandet ist. Kommt vielleicht anderntags bei Gelegenheit.
Heute steht allerdings eine aktuelle Veranstaltungsempfehlung an.

Für zwei Tage soll es nämlich um ein echtes Leib- und Magenthema dieses Logs gehen - um Radiovisionen.
Die zur Abwechslung gegenüber ähnlich benamsten Anlässen, wie sie gern von Seiten der einschlägig tätigen Medienwirtschaft einberufen wird, erstens tatsächlich einen starken Anker ins Visionäre auswirft und zweitens dabei vor allem RadiokünstlerInnen zu Wort kommen bzw. zur Tat schreiten lässt.

ravi_g2.gifEigentlich sind die Webseiten des Festivals so gut eingerichtet, dass man hier wirklich nicht mit Zusatzinformationen und -ankern aufwarten muss. Allenfalls etwas schwärmen, wer dabei sein wird und mit welch vielversprechenden Projekten. Anna Friz zum Beispiel (s.u.a. den Eintrag vom 17.10.06) und Emmanuel Madan (von the user, s.d. Eintrag vom 17.05.05) mit performativen Vorstössen in die Sphären eines Empathic Radio oder Mario Verandi, der mit seinem Paranormal Radio ja auch schon bei den RadioRevolten unterwegs gewesen ist.
Und die Beobacher der Bediener von Maschinen (BBM) werden sich mit dem Mental Radio einem besonders spannenden Thema zuwenden, zu dem das von solchen Dingen sehr begeisterte Medium gerade erst seinerseits auf dem RadioRevolten- bzw. Relating Radio-Kongress referiert und dem es nicht von ungefähr eine ganze Reihe seiner GUNSTradio-Sendungen gewidmet hat.

Obendrein hat es sogar eine Art Blog, auf dem jede/r die oder der dazu lustig ist, eigene Szenarien für ein Radio der Zukunft zu formulieren und zu publizieren. [Beiseit: Entsprechende Anregungen dazu lassen sich gut im Relating Radio-Kongressband holen, den das Medium nach wie vor nur wärmstens empfehlen kann...]

Nur in einer Hinsicht sind - und das haben sie traurigerweise auch mit der allmittwöchlich stattfindenden Radio Tesla-Reihe gemein - die Radiovisionen so gar nicht der Zukunft zugewandt, sondern fallen sogar eher hinter den gegenwärtigen Stand der Dinge resp. state of art(s) zurück:
Es hat allem Anschein nach mal wieder keinen Livestream, nicht mal Audio; keine Radioübertragung, kein Webradio.
Oder sollte da das immerhin gerade "in residence" residierende Radio 1:1 noch tätig werden?
Schön wäre es ja.
Und zeitgemäss eben auch.

[PS, pssst, beiseit eben doch noch ein kleiner WRT am Rande: Wo es heute hingegen zu besonders günstiger Stunde und ebensolchen Konditionen einen Webradio-Livestream gibt? Hier zum Beispiel findet man einen Anker...]

Von miss.gunst am 16.03.2007 | Anker zu diesem Artikel | Kommentare (0)

Kommentare

Kommentieren:

Thanks for signing in, . Now you can comment. (sign out)

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)


Daten merken?