« gold! gold! gold! | Hauptseite | unbekannte gefilde »

26.04.07

mapping festival (@ genf)

mf07_ksw.gifFür die meisten geographisch näher als Graz dürfte Genf liegen. Das Gold-Motto "Armut war gestern" würde hier wahrscheinlich etwas anders gelesen - aber heute geht es auch um etwas ganz anderes, wiewohl da in den nächsten Tagen ebenfalls kräftig gefunkelt und geleuchtet werden dürfte.
Nämlich im Rahmen der diesjährigen Ausgabe des mapping festivals.

mf07_g1.gifBei selbigem steht bekanntlich die schöne Kunst des Vjing im Mittelpunkt, also das visuelle Äquivalent zum clubgerechten Tonträgerjonglieren.

Anders als im vergangenen Jahr wird es diesmal zwar kein dorkbot-Treffen in diesem Rahmen geben (zu letzterem s.a. den Eintrag vom 27.01.06 - aha, damals fand das Ganze also etwas zeitiger statt; vielleicht, weils praktischer zum Einheizen war).

Und auch sonst liesse sich mit Rücksicht auf gewisse Neigungen zur Heimwerkerei bemerken, dass sich beispielsweise die 8-Bit-Fraktion heuer leider etwas rar zu machen scheint.
Ganz zu schweigen von konsequentestem Minimalismus, wie ihn etwa Michael Gianfreda mit seinen manipulierten Chips praktiziert, mit denen sich eine ziemlich groovy Audio/Video-Show auf die Beine stellen lässt.

mf07_g2.gifErwähnenswert vielleicht, dass eine ziemlich starke Theorie-Fraktion vertreten ist, unter anderem mit n3krosoft, dem VJtheory.net (an dessen Buchprojekt man sich auch beteiligen kann) und den Stuttgartern von fluctuating images (mehr dazu im Eintag vom 27.01.07).

Ansonsten kannswohl einfach bei diesem kleinen Hinweis bleiben - falls jemand hinfahren sollte: Viel Spass dabei!

Von miss.gunst am 26.04.2007 | Anker zu diesem Artikel | Kommentare (0)

Kommentare

Kommentieren:

Thanks for signing in, . Now you can comment. (sign out)

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)


Daten merken?