« nebochant (strotter @ aarau) | Hauptseite | schlechte akustik (000x ruft) »

12.08.07

pong pop party

moub_swn.gifMachen wir ja selten, aber heute muss es einfach sein. So oft gibt es Einschlägiges für 8-bit-Fans ja nicht anzukündigen. Dafür kommts demnächst ganz dicke, wenn die - in diesem Log bereits weidlich gepriesene - Ausstellung pong.mythos in Bern gastiert.
Im Vorfeld wird aber erst einmal zünftig gefeiert: Mit einer pong.mythos Warm Up-Party in der Dampfzentrale.

Glasglockenklar, dass da auf jeden Fall micromusic vertreten sein muss (mehr dazu u.a. natürlich auch in den hauseigenen Archiven) - in diesem Fall mit Carl und Wanga als DJ Bitmixer-Dreamteam.

pmoub_g2.gifDamit aber nicht genug, haben sich - à propos Team - zudem die mittlerweile ja schon beinah legendären teamtendo aus Paris angekündig. Jö - dass es die noch gibt! [Also nicht etwa nur (noch) im Film. Und, ja: natürlich nicht auf/mit einem MySpace. Nur 1111 echte Freunde. Kein Wunder, dass da nicht mehr so viel läuft....]

Ebenfalls zu Gast aus der französischen Hauptstadt: Jean-Nipon bzw., genauer gesagt: Jean-Nipon.
[sic!, insofern der Gute nämlich seine MySpace-Präsenzen quasi schizo aufgespalten hat und letztere für die musikalischen Aktivitäten zuständig ist. Das eigentlich nur beiseit bemerkt, aber: So verständlich seine Weigerung, auf den Heimseiten die MySpace-üblichen Freundesheere zu sammeln - warum legt er erstere dann überhaupt in so einer Fertigbauhausrabatte an? Wie wärs denn mit einer schlichten Webseite für diesen Zweck, und Ruhe ist - vom Fehlen der nahezuzwangsläufigen Designpein mal ganz abgesehen).

Support für die aus anderen Städten geladenen kommt nahe liegender Weise, da Moustache die low+n-Tech-Sause organsiert, von den Round Table Knights. [... die natürlich auch eine Tafelrunde auf MySpace haben. Auf der in der Kopfzeile, *huch*, tatsächlich "Christian Raps" blinkt. Also echt jetzt? Nur wenn: Dann wären Kreuz- und Tafelritter vielleicht nicht die idealen Role Models für reformierte Missionen, oder?]

pmoub_g3.gifUnd, last but not least: Die passenden Walldisplays werden von der foederation geliefert, die unter anderem ja auch fürs schicke Outfit der Tafelritter sorgen.

So weit, so ohnehin schon zu wortreich für eine Partyankündigung. Flyer gucken, lecker finden und hingehen reicht allemal auch.

[Bildchen: Eben besagter Flyer, im digitalen Format bequemerweise bei micromusic abgeholt. Andere hübsche Bilder hat es ansonsten in der netten Nachbarschaft bei digital brainstorming, das die Party mitorganisiert.]

Von miss.gunst am 12.08.2007 | Anker zu diesem Artikel | Kommentare (0)

Kommentare

Kommentieren:

Thanks for signing in, . Now you can comment. (sign out)

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)


Daten merken?