« sendepause, programmvorschau | Hauptseite | lehm aus lehm (mit musik) »

26.09.07

DIY orchestra (a2d)

a2d5_ksw.gifErwartungsgemäss und wie auch schon angekündigt gilt der Eintrag des Tages selbstredend Folge #5 in der Reihe "From Analog to Digital".
Zumal die heute einem besonders schönen Thema, nämlich den DIY Orchestern gewidmet ist.

Was wir uns darunter vorzustellen haben?

Dem kann man sich diesmal sogar schon am Nachmittag nähern: Ab 16:00 Uhr bietet nämlich die Schweizerische Gesellschaft für Mechatronik am Ort des späteren Geschehens, also im Walcheturm, einen Workshop an.
In diesem lässt sich lernen, wie man sein (batteriebetriebenes) Radio oder eins der eher stumpf fiese Melodien dudelnden Spielzeuge in eine kleine Klangmaschine umbaut.

a2d5_g1.gifUnd mit eben diesem Instrument kann dann im Prinzip auch direkt losgelegt werden. Ja, genau: Schliesslich haben es Markus Haselbach und seine Kollegen von der diy kamikaze group - Oliver Jäggi, Effi Tanner, Christian Rijke, Robert Korizek, Ken Gubler und Marc Dusseiller - im Grunde auch nicht anders gemacht.

Was dabei alles Hörenswertes herumkommen kann, werden letztere jedenfalls heute Abend ebenfalls unter Beweis stellen.
Ansonsten sind noch eine ganze Reihe echter Profis, sozusagen Solisten und erste Geigen mit dabei:
So will Iris Rennert - FreundInnen von HOME MADE und treuen LeserInnen längst einschlägig bekannt - mit bzw. als Circuit Bending Orchester Solo auftreten. Und Simon Berz aka badabum - zu dem es ebenfalls schon einige Einträge im Archiv hat - hat angekündigt mit seinem Rocking Desk "autobiophonische Vibrationen" intonieren.

a2d5_g2.gifAnschliessend verspricht Christof Steinmann von spezialmaterial in sein Softland zu laden (das auch eine Vertretung in mySpace hat, wo man akustisch schon mal weiter vorschnuppern kann). Und zu guter Letzt packen dann noch Simon Grab und Tomas Kudrna von bzw. als rough and ready electronics ihre Instrumente aus.

Wer dann immer noch kein eigenes Instrument unter den vorhandenen Gerätschaften ausgemacht, keins selbst gebastelt und auch keins mit Vorbedacht von daheim mitgebracht hat: Muss Darf bis zum bitteren Ende grossartigen Finale in Publikumsposition verharren und ertragen geniessen, was es zu Hören gibt.

Alle anderen aber sollte es spätestens dann auch selbst über den nicht vorhandenen (Orchster-)Graben hinweg Richtung ebenfalls hemmschwellenbefreiter Bühne drängen.

Also, nicht vergessen: Heute ab 16:00 Instrumente basteln und abends dann zur schon gewohnten Stunde ab 21:00 Uhr Folge #5 der Reihe a2d im Walcheturm.

[Bildchen: Ist wie immer das der Einladungskarte. Bloss dass wg. Fernübertragung nicht das Papier-Original auf den Scanner konnte - daher mal schnöd die kleine Datenvariante einkopiert (*seufz*)]

Von miss.gunst am 26.09.2007 | Anker zu diesem Artikel | Kommentare (0)

Kommentare

Kommentieren:

Thanks for signing in, . Now you can comment. (sign out)

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)


Daten merken?