« microcontroller (a2d) | Hauptseite | Gut Holz: Bernie Lubell (ae07) »

14.09.07

fm fähre (WRT)

fmfe_ksw.gifIn diesen Tagen haben sich, wie seit 2001 jedes Jahr im Frühherbst, viele Blicke nach New York gerichtet. Durchaus auch mit einer historischen Referenz im Hintergrund, aber doch einer wesentlich erfreulicheren, heisst es nun die entsprechende Ausrichtung des Radars noch ein bisschen beizubehalten:
Für das FM Ferry Experiment.

1967 nämlich war schon mal das von Charlotte Moormann begründete New York Avant-Garde Festival (1963-1980) auf jener berühmten Fähre gelandet, die Staten Island mit Manhattan verbindet.

fmfe_g.gifIn Hommage an diese historische Okkupation der Staten Island Ferry haben Valerie Tevere und Angel Nevarez von neuroTransmitter (erst kürzlich mit ihrem WUNP Radio in unseren Radar geraten) nun ein Projekt initiiert, das ebenfalls wieder einen Webradiotipp wert ist:

An acht Tagen im September (14./15., 20. bis 22. und 27. bis 29.09.) wird nämlich vom Hurricane Deck der Staten Island Ferry aus Kunstradio gemacht bzw. gesendet - und erfreulicher Weise ist das FM Ferry Experiment eben nicht nur auf lokaler Frequenz, sondern auch via Webstream zu empfangen; wohl damit nichts schief geht, sogar über zwei Stationen, nämlich zum einen das treuen LeserInnen bereits einschlägig bekannte Kunstradio Free103Point9 sowie über das lokale Community-Radio WSIA 88.fm.

Auf dem Programm (Dank der slicken Flash-Programmierung der Seite leider nicht direkt verankerbar, *seufz*) stehen jede Menge Leckereien; darunter nicht nur Hörkunst namhafter KollegInnen von Brandon LaBelle (mehr im Archiv) über Phill Niblock und Carsten Nicolai bis Martha Rosler (um mal die denkbar grosse Spannbreite anzudeuten).
Sondern auch solche, die uns in Form von Live-Performances bzw. -Auftritten aus dem Fährenstudio nähergebracht werden.

Mit dabei unter anderem Ralf Homann von schleuser.net bzw. dem Radiostudio der Weimarer Bauhausuni, Sandra Skurvida & Jud Yalkut (!) und die School of Missing Studies.

Das alles und noch viel mehr ab dem heutigen Freitag (14.09.07) ab 12:00 Uhr New Yorker Zeit (bis jeweils vier Uhr nachmittags) - ergo bei uns sechs Stunden später. Da richten wir doch gern unseren Radar aus und sperren unsere Öhrchen auf...

[Bildchen: Die e-Postkarte mit dem schicken FM Ferry Experiment-Logo, das Steve Varga für das Projekt gestaltet hat.]

Von miss.gunst am 14.09.2007 | Anker zu diesem Artikel | Kommentare (0)

Kommentare

Kommentieren:

Thanks for signing in, . Now you can comment. (sign out)

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)


Daten merken?