« gut genug für euch (und besser) | Hauptseite | sendepause, programmvorschau »

19.09.07

interfaces (a2d)

a2d4_ksw.gifNein, das wird keine Abhandlungen zu einem schier unerschöpflichen Thema medientheoretischer Diskurse. Zumal sich das HOME MADE-Log schon von Haus aus nicht so sehr fürs Definieren von als fürs Basteln an Schnittstellen interessiert.
So gesehen natürlich auch für Interface-Design der experimentelleren Art.

Eben darum gibts in der Reihe "From Analog to Digital" auch eine entsprechende Folge - und zwar heute (19.09.07), wie immer um 21:00 Uhr im Zürcher Walcheturm.

Eingeladen hat Simon Grab von ganzerplatz diesmal...

a2d4_g.gif... den treuen LeserInnen schon aus einigen Einträgen bekannten Flo Kaufmann. Im Gepäck: "satrap aktiv", was ohlala diesmal nach aufgerüsteten Haushaltsgeräten klingt, die ihrerseits entweder selbst klingen oder andere Dinge zum Klingen bringen werden.

... Moritz Wettstein mit seinem "algoritmo caliente!" (u.a. diesen Sommer bereits beim Swiss dorkbot in Genf dabei gewesen, s. a. im hauseigenen Archiv);

... Jörg Köppl an der stimmgesteuerte Gitarre, der zusammen mit Philipp Schaufelberger am Schlagzeug zu sancho & pansa wird (was wir grad nicht zu sagen wissen: Ob die Gitarre dann als schizo sancho oder braver pansa agiert).

Soweit die Beitragenden von Schweizer Seite. Die Stargäste des Abends kommen allerdings von etwas weiter her, genauer gesagt vom 'schräg gegenüberliegenden' Kontinent down under, also aus Australien.
Als Abordnung von Half/Theory werden uns Scott Sinclair und Joe Musgroveden aka BOTBORG den Photosonischen Neurokinaesthetographen (kurz: PKNY) des geheimnisvollen Dr. Arkady Botborger näherbringen (Kleine Einführung gefällig? Bei MySpace-TV hat es unter anderem einen Clip von audioframe zum BOTBORG-PKNY sowie ein längeres Interview mit Sinclair zum Projekt).

Und als kleines Extra-Bonbon dazu gibt es dann noch eine Solo-Performance von Siclair als COMPANY FUCK - bzw., laut Selbstbeschrieb: als "hyperactive child singing karaoke to many records played on high-speed".

Na, also dann: Bis heute Abend um 21:00 zu Folge #4 von a2d im Walcheturm!

[Bildchen: Zeigt wie immer in der a2d-Serie die Einladungskarte zur aktuellen Folge - auf der, durchaus passender Weise, ein Videobass von anyma zu sehen ist. Die ihrerseits zwar in der Tat eifrige Interface-BastlerInnen sind. Aber eigentlich das letzte Mal, also beim microcontroller-Abend zu Gast waren.]

Von miss.gunst am 19.09.2007 | Anker zu diesem Artikel | Kommentare (0)

Kommentare

Kommentieren:

Thanks for signing in, . Now you can comment. (sign out)

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)


Daten merken?