« winterdisco | Hauptseite | transmissionskunst (WRT) »

27.12.07

nachträglicher erntedank

gratl_ksw.gifMitunter kann ein bisschen Herbst im Winter für Frühlingsgefühle sorgen. Jedenfalls, so es sich nicht um etwaige Effekte der Klimaverschiebung handelt. Sondern darum, nachträglich noch ein bisschen Erntedank zu feiern.
Mit einem reich bestückten Gabentisch natürlich.

In diesem Fall ist es das treuen LeserInnen bereits aus zahlreichen Einträgen bestens bekannte Label Gruenrekorder, das in diesem Sinne Anlass zur Freude gibt.

gratl_g.gif"Autumn Leaves" heisst die Produktion - was man entweder mit "Herbstlaub" oder eben mit "Der Herbst verlässt uns" übersetzen kann. Und mindestens Letzteres liesse von der Datierung her durchaus auf das klassischen Erntedankfest oder eben Thanksgiving schliessen. Zumal ja auch das Cover mit den zum Abflug bereiten Zugvögeln eine entsprechende Deutung erlaubt gestattet.

Das Ganze geht offenbar auf ein Buchprojekt von Angus Carlyle zurück, zu dem das Gruenrekorder-Team offenbar etwas beigesteuert hat - welches, war auf die Schnelle leider nicht herauszufinden, aber unsere Neugier ist schon mal geweckt.

"gratl_g2.gifDenn die Musik- bzw. besser gesagt: Klangkunst-Kompilation, die uns Gruenrekorder aus diesen Anlass schenkt (ja genau, die EP ist frei herunterzuladen), ist wirklich vom Feinsten. Wie im Grunde schon ein Blick auf die Liste der beteiligten KünstlerInnen verrät. Neben Gruenrekorder-Mitbetreiber Lasse-Mark Riek sind beispielsweise Christina Kubisch, Aki Onda, Zoë Irvine (treuen LeserInnen unter anderem durch einen Eintrag zu ihrem Projekt Magnetic Migration bekannt) und Hildegard Westerkamp.
[Btw: Die hier verankerten Heimseiten sollten mitnichten davon abhalten, die über besagte KünstlerInnen-Liste erreichbaren Label-Seiten aufzusuchen, die nämlich aufs Liebevollste gestaltet sind, weitere Informationen zu den Beiträgen sowie einen eingebetteten Player enthalten, über den man das jeweilige Stück direkt erlauschen kann.]

Drei (nun gut: eben dann schon herbstliche) Farben stehen als Cover für diejenigen zur Verfügung, die sich den akustischen Erntedank dann gleich auf scheibenförmige Datenträger sichern wollen.
Wir empfehlen in jedem Fall und allem voran: Sich diese erlesene Selektion leckerster (Feld-)Früchte nicht entgehen zu lassen. Zu Lauschen. Und zu geniessen...

[Bildchen: Das von Tobias Schmitt gestaltete Cover von Autumn Leaves", in diesem Fall das grüne für CD3 (rechts) sowie der Titel von CD1 (links).]

Von miss.gunst am 27.12.2007 | Anker zu diesem Artikel | Kommentare (0)

Kommentare

Kommentieren:

Thanks for signing in, . Now you can comment. (sign out)

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)


Daten merken?