« share it! | Hauptseite | Lost Sound »

14.03.08

radio wne @ berlin (WRT)

rwne_ksw.gifZugegeben: Die Gelegenheit ist nicht von langer Dauer und läuft nurmehr wenige Tage. Aber wie nach Möglichkeit jeder unserer Webradio-Tipps, so wollte auch dieser erst einmal getestet und für gut befunden werden. Das haben wir nun und winken entsprechend mit einer Empfehlung.

Nämlich in den folgenden Tagen jeweils abends ab 20:00 Uhr (CET) den Webstream von Radio WNE anzuwerfen.

rwne_g.gifDer schicke Schädel mit dem verwegen blinkenden Ray Ban-Verschnitt sollte dabei nicht zu voreiligen Schlüssen verführen. Ist nämlich nicht gerade ein Doom-Party-Ding, was da übertragen wird. Sondern vielmehr Kunstradio. Und zwar eines, das es erstens nur live via Webstream und zweitens nur periodisch gibt. Verpassten Sendungen kann man dann noch per Blick ins Archiv nachtrauern.

Wie eben aktuell seit vergangenem und noch bis einschliesslich kommenden Montag aus Berlin, wo täglich von einem Haus- bzw. Atelierbesuch aus gesendet wird.
Gestern (= Donnnerstag, 13.03.) gabs beispielsweise ein Stelldichein zwischen Jean-Baptiste Bayle (siehe auch seine Heimseite sowie Projektseiten mit GPunkt-Spiegelung und seinen MyOwnSpace) und Jodi Rose, die wir vor gut einem Jahr - ebenfalls anlässlich eines Webradio-Tipps - mit ihrem Projekt "Singing Bridges" vorgestellt haben (s. d. Eintrag vom 17.03.07).

Ist natürlich nun schon Klang von gestern, aber in den nächsten Tagen stehen ja noch weitere Radio-Hausbesuche an; heute etwa ist Carl Y. bei Séamus O´Donnell a.k.a lifeloop zu Gast - und das dürfte wohl nicht weniger hörenswert sein bzw. werden...

[Bildchen: Nochmal zugegeben: Für ein reines Streamradio braucht es natürlich keine Antenne. Und das WNE-Schädelchen ist, wie scheuszlich auch immer, schon wesentlich schicker als unser Exemplar. Weil aber keine Zeit war, um Reproduktionsgenehmigungen dafür oder gar für das noch viel schickere Plakat zur derzeitigen Ausstrahlung nachzufragen, haben wir einfach versucht uns vorzustellen, wie unsere Variation aufs Thema aussähe. Ok, schlicht schlecht. Die Zähne danken wir zudem noch einer entsprechenden grafischen Simulation, der wir brav in der Lizensierung folgen, ergo GNU.]

Von miss.gunst am 14.03.2008 | Anker zu diesem Artikel | Kommentare (0)

Kommentare

Kommentieren:

Thanks for signing in, . Now you can comment. (sign out)

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)


Daten merken?