« königliche sommerfrische | Hauptseite | ein haus als instrument »

31.05.08

bizaar x

bzx_ksw.gifFür den heutigen Samstag (31.05.) hätten wir eine Empfehlung zur Abendgestaltung, die sich ganz besonders an elektroakustischen Basteleien zugeneigte Menschen richtet, die sich in oder um Frankfurt aufhalten.

bzx_g2.gifEben jenes radio x (also nicht das Basler), über das miss.gunst unter anderem ihre GUNSTradio-Sendungen in den so genannten Äther schickt, feiert nämlich sein traditionelles Frühlingsfest.
Das durchaus per se schon ankündigens- und aufsuchenswert ist.

Doch diesmal gibt's mit dem bizaar x ein kleines Spezialprogramm, bei dem besondere Spezereien geboten werden:
Manpulierte Instrumente und unbotmässig umgelegte Schalter, freundliche Tonträgerfolter, Retro-Gaming mit Dr. Pong, Seepferdefahrgäste, Superstolk 4.0 und Waldlust pur. Sowie eine gute Portion Krrrach.

Treue LeserInnen werden dort einigen Künstlern begegnen, die sie schon aus voraufgegangenen Log.Buch-Einträgen kennen und die hier entsprechend mit Verweisen aufs hauseigene Archiv gelistet werden können: Darunter Stefan Beck (s.a. im Log), der mit Theo Goodman a.k.a. buckettovsissors (s.a. im Log) Schallplatten erklären und bearbeiten wird; Der Warst (s.a. im Log), der seine transformierten Instrumente mit- und natürlich auch zum tönen bringt; indes die Waldlust von Lasse-Marc Riek (s.a. im Log) und Tobias Schmitt (s.a. im Log) hervorgebracht wird. Und dass Dr. Pong natürlich auch eine antike Konsole mit dem gleichnamigen Game (s.a. im Log) im Gepäck haben [sic, Plural], versteht sich eh von selbst.

bzx_g1.gifMehr allen Beteiligten an anderer Stelle, nämlich auf den Heimseiten von radio x - wo es auch einen Anker zum Sendestream gibt, mit dem sich vielleicht auch diejenigen trösten mögen, die nicht vor Ort dabei sein können. Denn es gibt in der Halle eine Bühne, die ab Beginn des Abends erst einmal die Herren Jörg Ritter und Torstn Kauke bzw. Seepferdefahrgäste und Superstolk 4.0 einnehmen (mehr zur Superband auch auch hier auf den wahren Superstolk-Heimseiten).
Live sowieso parallel On Air.
Klar, dass sich auch alle anderen am bizaar x Beteiligten abwechselnd zu Konzert-Performances hinreissen lassen, die dann selbstredend ebenfalls auf Sendung gehen - und ja, miss.gunst wird's (mehr oder weniger moderat) moderieren...

[Bildchen: Unbotmässig bearbeitete Versionen unserer wenigen und nicht viel aussagekräftigeren Exemplare im Infotext zum Fest. Aber was solls. Es wird eh alles viel bunte, schöner. Und lauter. Garantiert.]

Von miss.gunst am 31.05.2008 | Anker zu diesem Artikel | Kommentare (0)

Kommentare

Kommentieren:

Thanks for signing in, . Now you can comment. (sign out)

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)


Daten merken?