« zwei im zwischenland | Hauptseite | landgang mit sound (WRT) »

25.07.08

inventionen 08

inv08_ksw.gifIn Berlin, wo Festivals mittlerweile das ganze Jahr über Saison haben, hat gerade schon wieder* eines begonnen, dass sich FreundInnen von Klangkunst eigentlich nicht entgehen lassen sollten.
Es hört auf den programmatischen Namen inventionen und wartet nicht nur mit einer Reihe von Konzerten, sondern auch mehreren Ausstellungen auf.

In ersterer gibt es heute Abend gewissermassen ein 'Klassik'- bzw. Klassikerprogramm - insofern Werke von Debussy, Boulez, Dutilleux und Messaien intoniert werden sollen.

inv08_g1.gifAber da die wenigsten LeserInnen mal eben in Berlin vorbeischauen können dürften, an dieser Stelle wohl besser die Ausstellungstipps zu den inventionen 08:

In der Villa Elisabeth sind eine ökosystemische Klanginstallation von Agostino Di Scipio, "Undefined Landscape" von Hans Peter Kuhn [für eine Ansicht der undefinierten (Klang-)Landschaft unter Installationen schauen - will wg. Rähmchen leider nicht direkt verankert werden], die "Wandering Eye Studies" von Ed Osborne sowie fünf Stücke von stadtmusik (Sam Auinger, Dietmar Offenhuber, Hannes Strobl) versammelt (bis 03.08.).

In der Singuhr Hörgalerie (mehr im Archiv) stellen Studierende von Sam Auinger aus dem Bereich Sound Studies an der UdK Berlin, zusammen mit Klanginstallationen von Michael Moser (Resonant Cuts, 2008)und Akio Suzuki (oto-date NA GI SA, 2008) (bis 14.09.).

inv08_g3.gifUnd schliesslich kann man in der TU Berlin (wo kommende Woche nämlich dann auch noch die Sound and Music Computing Conference SMC08 zum Thema "sound in space - space in sound" stattfinden wird) Bernhard Leitners Ton-Raum TU Berlin (1984) aufsuchen, der aus Anlass der inventionen 08 mit einem speziellen Programm bespielt wird. Und ausserdem gibt es noch eine bzw. die "sOUNDsPHERE - hOERkUGEL" von Paul Modler und Studierenden des Sound Departments der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe zu bestaunen (bis 03.08.).

Mithin: Gründe genug, eine kleine Pilgerreise nach B. anzutreten - einmal mehr, da sich eben auch unter den angesetzten Konzerten noch diverse Leckereien verbergen. A propos: Für die Überschau übers dicht bepackte Programm bietet sich neben der eher spröden Heimseite der inventionen 08 auch ein schmucker pdf-Flyer an.

* Schon wieder: Meint an dieser Stelle ein ganz bestimmtes anderes Festival (na,welches wohl?), das hier im Log.Buch aufgrund unserer Technikgau-bedingten Zwangspause leider nicht zur rechten Zeit gefeiert werden konnte. Bis es dann retro an der Reihe ist, dauert's augrund der aktuellen Einträge noch ein bisschen...

Von miss.gunst am 25.07.2008 | Anker zu diesem Artikel | Kommentare (0)

Kommentare

Kommentieren:

Thanks for signing in, . Now you can comment. (sign out)

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)


Daten merken?