« offenes spektrum | Hauptseite | auf wiederhören tony coulter (WRT) »

26.09.08

kreativität 2.0 @ HMKV

cgcg_ksw.gifUm den Exkursionstipp der Woche bzw. des Wochenendes konkurrieren eigentlich mehrere Veranstaltungen - aber für BastlerInnen und BricoleurInnen, die ihre Materialen aus den Speichern der digitalen Kultur beziehen, sollte es wohl jene sein, zu welcher der Hartware MedienKunstVerein in die Dortmunder PHOENIX Halle lädt.

Für einen Ausflug nach Dortmund spricht nebenbei bzw. vorweg bemerkt übrigens auch, dass man sich dort zur Zeit auch die spannende Ausstellung "Anna Kournikova Deleted By Memeright Trusted System" ansehen kann, die sich mit Kunst im Zeitalter des Geistigen Eigentums beschäftigt

cgcg_g.gifWas nach Massgabe der jüngsten Entwicklungen in diesem Feld eine ziemlich trübsinnig stimmende Schau hätte werden können - aber dafür, das dem nicht so ist, sorgen schon die eingeladenen KünstlerInnen und -gruppen von Daniel Garcia Andújar (von Technologies to the People, ursprünglich auch in der Hausgemeinschaft von irational zu finden) über monochrom und Cornelia Sollfrank bis ubermorgen.

Ab dem heutigen Freitag (26.09.) bis einschliesslich Sonntag (28.09.) kann man sich aber nun in Vorträgen und Panels auch vertiefend mit Fragen rund um den Komplex "Kreative Arbeit und Urheberrecht" auseinandersetzen. Dass diese derzeit so einigen Menschen auf den Nägeln brennen und es gerade für KulturproduzentInnen Handlungsbedarf gibt, muss an dieser Stelle wohl nicht weiter erläutert werden. Zumal treue LeserInnen dieses Log.Buchs diverse Stränge zum Thema unter anderem an den Einträgen zu den Aktivitäten der Digitalen Allmend, zu Projekten wie kunstfreiheit.ch, der letzten interfiction-Tagung usw. usf. verfolgen konnten. Und natürlich haben wir vor langem auch schon die Mitveranstalterin iRights, die gemeinsam mit dem HMKV das die Tagung verantwortende Projekt arbeit 2.0 ins Leben gerufen hat, vorgestellt.

Kurzum: Gute Gründe, an diesem Wochenende nach Dortmund zu fahren und dabei zu sein! Wir können das jedenfalls nur wärmstens empfehlen...

[Bildchen: Ja, ein Gespenst geht um - nicht nur in Europa. Wobei sich in Dortmund dieses Wochendende allerdings gerade jene versammeln, die sich von ihm nicht schrecken lassen wollen. Insofern passt's nur bedingt. Aber es musste mal wieder schnell gehen mit der Imagination...]

Von miss.gunst am 26.09.2008 | Anker zu diesem Artikel | Kommentare (0)

Kommentare

Kommentieren:

Thanks for signing in, . Now you can comment. (sign out)

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)


Daten merken?