« Zwitschermaschine (ae08) | Hauptseite | brückenmusik ff. (WRT) »

17.09.08

how to stockhausen (WRT)

msms_ksw.gifIst natürlich keine Bastelanleitung im eigentlichen Sinne, die hier zum Besten gegeben werden soll. Sondern der längst mal wieder fällige Webradio-Tipp - der einfallsreicher Weise (und/oder weil's gerade mal wieder Mittwoch ist?) an das WDR3 open: Studio elektronische Musik geht.

Dort läuft derzeit nämlich gerade eine Reihe, die nach der Praxis namhafter Komponisten fragt - "how (to)" ist also im Sinne von "Wie haben die das eigentlich gemacht?" gemeint.
Und heute Abend wird diese Frage an den im vergangenen Jahr verstorbenen Karlheinz Stockhausen gestellt.

msms_gk1.gifVorgesehen ist aber kein Geisterspräch, sondern eine Verständigung über das Werk, wobei besonders das von Stockhausen bevorzugt zur Anwendung gebrachte Prinzip der Autointerpretation (nein, um Fahrzeuge gehts dabei nicht) unter die Lupe genommen werden soll. In diesem Zuge wird es Ausschnitte unter anderem aus Mikrophonie und aus Kurzwellen geben - kurzum: Fast schon ein Pflichtprogramm für alle die sich ein bisschen für die Geschichte des kreativen kompositorischen Umgangs mit Sende- und Empfangstechniken interessieren.

Das Ganze zur gewohnten Stunde, also ab 23:05 Uhr.

Aber ansonsten ist so Einiges anders geworden beim Studio elektronische Musik bzw. genauer gesagt: auf den Webseiten des WDR. Die Seiten werden jetzt nämlich mit einer statischen Adresszeile versehen (was gegenüber dem alten Generationsverfahren mit den ewig langen Zeiten ziemlich elegant ist, denn dahinter steht natürlich nach wie vor ein dynamisches CMS).
Nur: Abgesehen davon, dass wir uns jetzt still in die Tasche heulen, weil leider keine Weiterleitungen seitens der alten Adressen eingebaut worden ist, ergo keiner der ehedem so gern gesetzten Anker mehr funktioniert, haben wir noch keine Archivadressen für die einzelnen Beiträge ausmachen können. Was natürlich nicht so schön ist, wenn man mit Einträgen wie diesem nebenbei auch ein bisschen Kulturspeicher spielen will...

[Bildchen: Hat als schematische Darstellung mikrophonen Stereoprinzips, die von Galak76 dankenswerter Weise unter GNU in die Wikipedia Commons gespendet wurde, eigentlich nichts mit Stockhausens Komposition von 1966 zu tun. Aber schön ist sie und lässt sich wie fern auch immer mit einigen der oben angeführten Prinzipien assoziieren,...]

Von miss.gunst am 17.09.2008 | Anker zu diesem Artikel | Kommentare (0)

Kommentare

Kommentieren:

Thanks for signing in, . Now you can comment. (sign out)

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)


Daten merken?