« DIY Superquizshow | Hauptseite | Tag des Murmeltiers »

31.01.10

Das grosse Ploppen (DIY)

lupo-ksw.gifWas ist durchsichtig, ohne dass man direkt hindurchschauen könnte oder auch nur wollte? Was dämmt und isoliert, ohne dass nan etwas darin warmhalten könnte oder würde? Was kann man ordentlich krachen lassen - obwohl das eigentlich gar nicht seiner Bestimmung entspricht?

Nein, auch wenn das sowohl die Jahreszeit als auch die letzten Einträge vielleicht nahe legen könnten: Nach Eis ist hier nicht gefragt.

lupo-g01.gif
Sondern nach, na? Richtig geraten: Luftpolsterfolie.
Allem Vernehmen nach 1957 von den amerikanischen Ingenieuren Alfred Fielding und Marc Chavannes erfunden, als sie eigentlich eine neue Tapete hatten entwickeln wollen, ging sie 1960 in die industrielle Produktion - wofür die beiden Erfinder eine eigene Firma namens Sealed Air (zu deutsch: Versiegete Luft) gründeten und das Ganze natürlich als Trademark schützen liessen. In diesem Jahr wird *die* (bzw. *das*) Bubblewrap also stolze 50 Jahre alt!

Indes wird die Luftpolsterfolie weltweit nicht allein wegen ihres unbestrittenen Nutzens geschätzt. Besonders erfinderisch ist der Mensch bekanntlich, wenn es um seinen Lustgewinn geht - und die Luftpolsterfolie hat da Einiges zu bieten. Erstmal taugt sie schon ästhetisch zu Fetisch, was ihre optischen und taktilen Reize betrifft. Und dann kann man die Nippel-Knubbel durch sanften Daumendruck eben auch noch zum Platzen bringen bzw. Ploppen lassen. Dass dieses Vergnügen zudem entweder als Höhepunkt auf das Auspacken eines begehrten Gegenstands folgt oder auch ganz einfach so zu haben ist sowie vor allem umsonst, als reines Surplus, setzt dem Ganzen natürlich das Krönchen auf.

Weil nun die gewöhnliche Luftpolsterfolie erstens nicht immer zuhanden ist und zweitens, was die zum Zerplatzen zu bringenden Bläschen betrifft, irgendwann ein Ende hat, alle Lust jedoch nicht nur nach Nietzsche Ewigkeit will, hat der Mensch mittlerweile auch eine Reihe adäquater Ersatzluftpolsterbefriedigungsobjekte erfunden.

lupo-g02.gifEs gibt also neben dem offiziell lancierten Bubblwrap-Vergnügen nicht nur Seiten wie "Virtual Bubblewrap" für NetznutzerInnen, die ihre Finger nicht wirklich von Tastatur und Maus bekommen, aber trotzdem nicht auf den grossen Plopp verzichten wollen. Sondern auch extra Gadgets für Luftpolsterlüsterne wie das PujiPuji bzw. PutiPuti von Bandai, mit denen man es (jedenfalls so lange die Batterie hält) tatsächlich auch händisch endlos Ploppen lassen kann (jenen, die des Japanischen nicht mächtig sind, sei für Details dieser schöne Artikel bei wired.com an Herz und Hand gelegt).

Gleichwohl: Das wahre Vergnügen sollte eigentich doch DIY im Umgang mit dem Original zu haben sein. In diesem Sinne...

lupo-ggg.gif

P.S.: Dass wir den Luftpolsterfoliengeburtstag heute feiern, hat schon auch seinen Grund. Eigentlich ist ja der letzte Montag im Monat Januar der offizielle Bubblewrap-Day. Aber den haben wir leider verploppt verschlafen. Und finden nun, dass sich der letzte Tag im Januar, zumal er auf einen Sonntag fällt, nicht weniger fürs Grosse Ploppen eignet...
[Bildchen: Wovor sich wer hier zu fürchten hat, braucht eigentlich keines weiteren Kommentars. Und ob die Tarnung wirklich weiterhilft, darf angesichts des zu erwarteneden Schicksals jeder LPF wohl mit Fug und Recht bezweifelt werden...]

Von miss.gunst am 31.01.2010 | Anker zu diesem Artikel | Kommentare (0)

Kommentare

Kommentieren:

Thanks for signing in, . Now you can comment. (sign out)

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)


Daten merken?